Search and Hit Enter

Sweet Flute Project feat. Christoph Radinger
Fr, 31. Okt, 2014

Karin Hageneder / Blockflöten
Caroline Mayrhofer / Blockflöten
Christoph Radinger / Cembalo



Erwachen vom Dornröschen-Schlaf – every breath she takes: Avant flute!
Eintauchen in die groovende Klangwelt von zwei Paetzold-Kontrabass-Blockflöten. Virtuose Fingerbewegungen, Zirkularatmung und Power-Spiel mit Elektronik: G. Tedde, M. Garuti, G. Magnanensi. Im Kontrast – ein paar Blitzlichter aus dem Barock, im Trio: Eine zart-zärtliche Trio-Sonate vom Jahresregenten Carl Philipp Emanuel Bach, frühbarocker Ideenreichtum über einen Ostinato-Bass; barocker Wohlklang in einer Trio-Sonate von Georg Philipp Telemann. Formen- und farbenreiches Solospiel am Cembalo nebst einer “Klan‘g’überraschung”! Karin Hageneder, Pettenbach, Caroline Mayrhofer, Innsbruck, Christopn Radinger, Kirchdorf; allesamt: internationale Stipendien und Kozertreisen; die vielfachen Auszeichnungen und Preise sind bei den Biografien angeführt.

Uraufführung:
“5 musikalische Miniaturen” (2014)

für Blockflöte/n und Cembalo
von Wolfram Maria Schröckenfuchs

» Konkret – raffiniert – einfach.
Viel mehr als das haben diese Stücke wohl nicht gemeinsam; zumindest nicht auf den ersten Horch. Auf den zweiten Denk vielleicht schon, sieht man diese Attribute als Antworten auf Fragen, dergestalt: “Wie wenig braucht’s um noch Musik zu sein?” oder “Immaterielle Vorgänge – kann ich sie musikalisch darstellen ohne illustrativ zu werden, stattdessen: direkt-proportional?” … dennoch: Verkopfte Musik ist dabei nicht heraus gekommen. Ich finde: Schöne, kurzweilige, sehr verschiedene zwei Minuten. Maximal, jeweils. «

Wolfram Maria Schröckenfuchs

… mehr Info / Karten bestellen »»


Biografien
[tabs][thead][tab class=“active“ type=“tab“ href=“#dws_first_tab73″ title=“Karin Hageneder„][tab class=““ type=“tab“ href=“#dws_tab139912162273973″ title=“Caroline Mayrhofer„][tab class=““ type=“tab“ href=“#dws_tab139912165081473″ title=“Christop Radinger„][/thead][tcontents][tcontent class=“active“ id=“dws_first_tab73″]geboren in Pettenbach, OÖ. Studium Blockflöte an der Anton Bruckner-Privatuniversität in Linz bei Michael Oman, Querflöte bei Helmut Trawöger, Traversflöte bei Claire Genewein. Juni 2009 Bachelor of Art mit Auszeichnung. 2009-2012 Studium am Conservatorium van Amsterdam bei Paul Leenhouts, Erik Bosgraaf, Jorge Isaac, Daniël Brüggen (Blockflöte) und Harrie Starreveld (Querflöte).

1.Preise als Solistin und im Ensemble bei ‘Prima la Musica’. Mitglied von Ensembles und Bands (Oberösterreichisches Jugendsinfonieorchester, Konzerttournee in Europa und Australien, Quadriga Consort, The Royal Wind Music, Austrian Baroque Company, CD-Aufnahme mit Harfenistin Angela Stummer und The Royal Wind Music. 2010 “Talent in Residence” bei der Trigonale.[/tcontent][tcontent class=““ id=“dws_tab139912162273973″]geboren in Innsbruck, Blockflötenstudium bei Michael Oman am Bruckner-Konservatorium Linz, Konzertfach Blockflöte an der Musikuniversität Wien bei Hans Maria Kneihs, Violoncello bei Wolfgang Aichinger. 2005 Magistra artium Konzertfach Blockflöte mit einstimmiger Auszeichnung, Stipendiatin beim Amherst-Early-Music-Festival, USA und bei der Stichting Musici van Morgen, NL, ab 2006 Post-graduate bei Walter van Hauwe am Conservatorium Amsterdam, 2008 Diplom cum laude. Lehrauftrag am Konservatorium Bozen.

Wiederholt Preisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, 2012 Preisträgerin beim Internat. Wettbewerb für zeitgen. Blockflötenmusik in Darmstadt. Zahlreiche Konzerte mit Neuer und Alter Musik als Solistin und in Ensembles in ganz Europa, Amerika, Asien (u.a. beim Gaudeamus Festival Amsterdam, Festwochen der Alten Musik Innsbruck, Landecker Festwochen, Festival Alte Musik Ruprechtskirche Wien, Forum Musik, Musica Viva, Musik und Kirche Brixen, Mitwirkung bei CD- und Rundfunkproduktionen (RecRec, EMI digital, RAI).[/tcontent][tcontent class=““ id=“dws_tab139912165081473″]Absolvent der Wiener Musikuniversität und der Anton Bruckner Privatuniversität Linz (Orgel, Cembalo, IGP und Lehrgang für Alte Musik und Historische Aufführungspraxis, Mag. art., MA); Cembalo bei Wolfgang Glüxam und Brett Leighton.

Viele Konzerte als Continospieler diverser Ensembles, aber auch als Orgel und Cembalo-Solist im In- und Ausland. Duo-Abende mit Kompositionen für zwei Cembali und Literatur mit Musik zu vier Händen. Lehrer am Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk. Komponist und Gestalter der Klassiksendung “KV 138 classical“ im freien Radio B138.[/tcontent][/tcontents][/tabs]

Heute leider nur mehr Abendkassa – ab 19:14

… die Nachfrage ist groß: Versuchen Sie Ihr Glück!
Kassa Kulturschmiede:   07582/ 51 700
(ab 19:14)

;-)


Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivildiener: 5,– / Kinder unter 12 Jahren: frei!

[collapse id=“collapse_45″]
[citem title=“» Detaillierte Infos zu den Eintritts-Preisen“ id=“citem_56″ parent=“collapse_45″]

Alle Konzerte beginnen – wie immer analog zur Jahreszahl – heuer also um 20.14
Einlass
und Karten Abholung ab 19.30
Tischplatz-Reservierung
ist nur im   »Super!VVK«   und im   »Vorverkauf«   möglich.


Preis-Kategorien


frei
für Kinder unter 12 Jahren

5,– ermäßigt für Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivildiener
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

13,– ‘Super!VVK’ – Tarif bis 8 Tage vor der Veranstaltung
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

16,50 Vorverkauf (VVK, Tarif in der Woche vor der Veranstaltung)
buchen / kaufen: Kassa Kulturschmiede + online

20,– Abendkassa Kulturschmiede
kaufen: am Veranstaltungstag ab 14.00

+ 3,– Tischplatz-Reservierung
buchen: solange verfügbar; nur im   » Super!VVK « und   » VVK « möglich


Bei Fragen hilft Rudi Lechner gerne weiter: 07582/ 51 700 (Abendkasse) oder per E-Mail


[/citem]
[/collapse]

1 Comment

Comments are closed.